Möbelbauer mit Tradition

Unternehmen

Vertrauen, Nachhaltigkeit und Glaubwürdigkeit waren schon immer die Säulen der Paliso Möbelfabrik auf welchen das Familienunternehmen, seit der Gründung im Jahre 1931 durch den Gründer Paul Liebscher, standen und auf das die Kunden seit jeher vertrauten. So war es Elbstand und seine zwei Geschäftsführer, welche diese Werte nach über 80 Jahren weiterführen sollten. Im Dezember 2014 war es dann soweit – der Grundstein für die Zusammenführung der Paliso Möbelfabrik und Elbstand war gelegt.

Wir freuen uns, dass die Mitarbeiter der Paliso übernommen werden konnten und 2015 die Hallen in einem umfangreichen Modernisierungsprozess erweitert wurden.

Das heutige Unternehmen präsentiert sich auf insgesamt 10.000 m² Grund, mit einer 3.000 m² Produktionsfläche, an denen Ihnen die rund 10 Mitarbeiter mithilfe modernster CNC-Fertigungstechnik und konsequenter EDV-Auftragsabwicklung jeden Wunsch im Bereich Büroaustattung, Möbelbau und Ladenbau erfüllen können. Unter Beibehaltung größter Flexbilität erreichen wir eine optimale Ausnutzung von Produktion und Material. Dieses wollen wir durch ausschließliche Verwendung hochwertiger Materialien, verbunden mit optimaler Funktionalität und ergonomisch ausgereiften Konzepten, für Ihren Arbeitsplatz erreichen.

Transparenz und ein kontinuierlicher Informationsaustausch garantieren Kundenzufriedenheit und Projekterfolg gleichermaßen. Eine klare Kommunikation der Kosten, das Festlegen und die termingenaue Erfüllung von Teilaufgaben, eine umfassende Nachbesprechung und -betreuung: Diese und weitere Aspekte tragen einen wesentlichen Teil zum Gesamterfolg bei und sind dementsprechend unverzichtbar für uns.

Unsere Leistungen für Sie beinhalten:

  • persönliche und individuelle Beratung
  • schnelle Umsetzung Ihrer Wünsche
  • preiswerte und maßgeschneiderte Lösungen
  • kurze Montagezeiten

Wir freuen uns auf Ihr Vorhaben und eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Ihr Paliso-Team

Einige Eindrücke von unserem Standort in Bad Bramstedt

Paliso Möbelfabrik

Die Geschichte

Nach der Grundsteinlegung im Jahre 1931 und vielen erfolgreichen Jahren im Bereich der Herstellung von Fenstern, Türen und Treppen erfolgte im Jahr 1966 die Produktionsumstellung auf den Büromöbelsektor. Das Unternehmen war zu dieser Zeit Zulieferer der Velox Büromöbelfabrik. 

1971 wurde mit dem Neubau einer Fabrikationsanlage im örtlichen Gewerbegebiet begonnen. Damit wurde die Grundlage für eine eigene Produktlinie im Bereich Schrankelemente und Schrankwände gelegt. Gleichzeitig erfolgte die Änderung des Firmennamens “Paul Liebschner und Sohn” in “Paliso Möbelfabrik GmbH”.

Durch den Einstieg in die EDV Anfang der 80er Jahre konnte die neue Technologie erfolgreich in der Produktion umgesetzt werden. Mit Übernahme der Paliso Tischlerei im Jahr 2015 durch die ELBSTAND Messebau GmbH, die bereits zuvor jahrelang von der Paliso Möbelfabrik beliefert wurde, haben die zwei eingespielten Partner ihre Stärken zusammengeführt und bieten nun ihren Kunden das gesamte Portfolio von der Planung, Gestaltung bis zur Umsetzung von individuellen Schrankwänden, Tischen, Tresen und Messemöbel an.

 

Gründung der Möbeltischlerei Paul Liebschner

1931 Die Grundsteinlegung der heutigen Paliso Möbelfabrik durch den Gründer Paul Liebschner.

Spezialisierung auf den Möbelsektor

1966 Produktionsumstellung auf den Büromöbelsektor.

l

Umbenennung in Paliso Möbelfabrik

1971 Mit dem Neubau der Fabrikationsanlage ging auch die Umbenennung in den heute bekannten Namen einher.

Übernahme durch die ELBSTAND Messebau GmbH

2015 Durch den Zusammenschluss bietet die Paliso Möbelfabrik nun das Gesamte Portfolio von der Gestaltung bis zur Umsetzung an.